Dr. med. Kai Rezai
Dermatologie • Allergologie
ästhetische Dermatologie
Windthorststraße 16 • 48143 Münster
 
Druckversion | Seite merken

 Fett-Weg-Spritze

Wer kennt sie nicht, die hartnäckigen kleinen Fettpölsterchen, gegen die keine Diät und kein Sport hilft? Jetzt gibt es eine neue Behandlungsmethode, um diese unbeliebten Fettreserven abbauen zu können.

Möglich macht dies der Wirkstoff Phosphatidylcholin, das natürliches Lecithin aus Sojabohnen enthält und der Wirkstoff Desoxycholsäure (eine körpereigene Gallenflüssigkeit). Sie werden seit vielen Jahren im Bereich von Cholesterinstörungen, zur Senkung von Blutfetten und zur Verhütung von Fettgerinnseln im Blut eingesetzt. Vor einigen Jahren entdeckte man die Wirksamkeit auch für das "Einschmelzen" von Fettdepots unter der Haut.

Bei der so genannten Injektions-Lipolyse wird Phosphatidylcholin in kleinen Mengen direkt in das Fettgewebe gespritzt. Das Fett wird dadurch zersetzt und über das körpereigene Lymphsystem abtransportiert.

In zwei bis vier Sitzungen im Abstand von jeweils zwei bis sechs Wochen werden die betroffenen Körperregionen mit einem phosphatidylcholinhaltigen Präparat in Kombination mit einem Vitamin-Cocktail behandelt. Die einzelnen Sitzungen dauern ca. 15 bis 20 Minuten. Geeignet ist diese Methode für die klassischen Fettpölsterchen im "Problemzonen-Bereich" bei Patienten, die nicht übermäßig dick sind. Große Fettpolster oder eine allgemeine Dickleibigkeit können mit der Injektionslipolyse nicht behandelt werden. Nach der Behandlung kann es zu einer leichten Rötung und Schwellung des Einstichbereiches in Verbindung mit einem Juckreiz kommen; weitere Nebenwirkungen sind bislang nicht bekannt. Zwar ist dieses Verfahren nicht mit der klassischen Fettabsaugung zu vergleichen, da nicht ganz der gleiche Effekt erzielt wird, aber auch die Ergebnisse der Injektionslipolyse sind sehr deutlich.

Vereinzelt wird von Selbstversuchen berichtet. Davon ist allerdings dringend abzuraten: Die Auswahl der zu behandelnden Bereiche, die injizierte Substanz-Menge und Mischung sowie die Injektions-Anzahl muss auf jeden Patienten genau abgestimmt werden, damit es nicht zu Komplikationen wie z.B. einer Überlastung des Lymphsystems oder Abszessen kommt. Daher sollte die Behandlung nur von speziell geschulten Fachärzten durchgeführt werden!

 

Mitglied der deutschen Gesellschaft für Lipolyse; Dr. med. Kai Rezai   Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Lipolyse; Dr. med. Kai Rezai

   

 

Wir sind seit dem Gründungsjahr 2004 Mitglied des deutschen Netzwerk-Lipolyse
sowie seit 2006 Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Lipolyse

 

Pressebericht

Fett Weg Spritze   Bildzeitung 09.10.06 Fett-weg-Spritze Dr. Kai Rezai Münster

Der Monat 04/05 2006                Bild 09.10.06

 

   Bildzeitung 09.10.06 Fett-weg-Spritze Dr. Kai Rezai Münster

   Instyle Juni 2008

 

weitere Informationen und Bilder unter www.injektions-lipolyse.de

Site Map | Kontakt
©2016 numb consult Münster NRW
Fett Weg Spritze